[berlin / 12.12.2015] about blank: staub

nachdem die letzte ausgabe aufgrund des ausflugs in die holländische badelandschaft für mich ausgefallen ist, wird es jetzt zum ausgleich die vorweihnachtliche.

staub20151212

nachbetrachtung

erstmal der chronistenpflicht nachkommen und den ablauf für die statistik nachreichen:

lobby
12:00 qu er
15:00 rndm
18:00 daniela la luz live
19:30 silva rymd

mdf
16:00 area phillips & tempre
19:30 invite

die zweite hälfte habe ich mitgenommen und war erstaunt, dass es in der lobby vom füllgrad her recht übersichtlich war. an rndm lag es nicht. der spielte zwar weniger hart, dafür mit groove (vom prince of denmark-album auf forum bspw.), aber nach einem kurzen ausflug auf den mdf wurde die prioritätensetzung sowohl bei der planung als auch beim publikum schnell deutlich: der mdf war die dunkle, warme technohölle, in der auch das sparsame licht sehr stimmte. in der lobby war’s dann eher zum hüftschwingen – insbesondere bei daniela la luz, deren set schon einige house-anklänge, jedoch auch einen deutlichen 303-anteil hatte.

area phillips & tempre bestehen zumindest zu einer hälfte aus yacoub von i/y. da freute ich mich besonders über einen track der „index man ep“ von herrn landstrumm. noch mehr grund zur freude bot jedoch das set von invite, der perkussiv und treibend spielte. stilistisch wird er sich dabei wohl ganz gut und gerne aus der tool-ecke bedient haben, die ende der 1990er von schweden, großbritannien und auch den niederlanden mehr als reichlich bedient worden ist. er hat daraus jedoch ein echt kurzweiliges set mit tollem flow gestrickt, das kurz nach 22:00 uhr mit „klang der familie“ einen tollen abschluss fand.

silva rymd war drüben in der kurzen zeit, die ich dort verbrachte, eher zurückhaltend als bretternd bei der sache („omega“ von robert hood oder „silhouette“ von delta funktionen), was sich jedoch gut in die erwähnte aufgabenverteilung einfügte.

summa summarum: eine staub im guten mittelfeld, unaufgeregter als manch andere ausgaben der letzten monate, was in puncto hype-anheizen auch manchmal nicht verkehrt sein kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>