Jul 262018
 

wenn es hält, wird das ganz schön hochsommerlich im garten. allerdings kann ich nur kurz und nehme vor der nachmittagshitze reißaus. wer möchte, kann gleich bis zur room 4 resistance pride im anschluss bleiben.

ablauf

garten
10h00 golden medusa
13h00 james dean brown
16h00 projekt gestalten
18h00 irakli
20h00 savas pascalidis

mdf
14h00 mcmlxxxv
17h00 olivia mendez
20h00 espen lauritzen & cressida

nachbetrachtung

die nachlese fällt leider sehr kurz aus, da ich hier ab ca. 13h30 nur zwischenstation gemacht habe und damit nicht mal zwei stunden da war. in der zeit war ich nicht mal auf dem mdf und bekam nur james dean brown mit.
bei ihm war ich schon überrascht, ihn auf dem line-up zu sehen, da er mir sonst eher im perlon-kontext geläufig ist. aber so überrascht ich war, so gut hat er das auch gemacht. lag aber auch an der schnittmenge mit meiner sammlung: „intro (version 2)“ von surgeon, „trance atlantic excess (part 3)“ von love inc. (ja, zugegeben, beides sogar übereinstimmungen mit dem staub-set meiner wenigkeit vor anderthalb jahren), „force“ von technasia oder „instrument of change“ von random noise generation. gerade die letzteren tracks zählen zu meinen ersten gehversuchen beim auflegen, daher rannte er damit bei mir offene türen ein.

sonst war es nachmittagstypisch übersichtlich und damit entspannt. die zu dem zeitpunkt noch vom himmel strahlende sonne (erwähnenswert, weil der garten abends wegen eines vermeintlich heranziehenden unwetters evakuiert wurde) tat noch ihr übriges, dass ich nicht ins dunkle wollte. dafür kommen herbst / winter früh genug.

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)