the guardian portraitiert das bassiani

zugegeben: die geschehnisse vom mai letzten jahres haben georgien, bzw. tiflis auf der liste der reiseziele nach oben katapultiert. das aber, um mir neben dem land und der stadt auch ein bild davon zu machen, wie die emanzipation einer szene voranschreitet, die gerade in berlin für selbstverständlich gesehen wird.

bis es soweit ist, müssen erfahrungsberichte anderer reichen. die neugierde hat der bericht aber erneut angefacht – auch weil er es schafft, die noch nicht ganz mit der materie vertrauten abzuholen.

klick

(via residentadvisor – mal wieder)

2 Comments

  1. Wir hatten schon im Herbst geplant, unseren Frühlingsurlaub in Tiflis zu verbringen um neben der Landschaft, der Architektur und der Kulinarik eben jene Aufbruchstimmung insbesondere in der „Regenbogen-Bewegung“ zu erleben. Und vielleicht ein wenig Zeuge des Anfangs der Öffnung eines Landes und einer Gesellschaft zu werden. Was vermutlich noch etwas Zeit und Mut bedarf. Spannender Weise ist das auch dort so schön mit dem Techno und der Clubkultur verflochten, so dass wir sowohl auf Parallelen als auch Kontraste zu Berlin bzw. Bassiani/Berghain gespannt sind.

    Btw. Samstag ist ja STAUB., und diese fällt auf meinen Geburtstag, was ich als Anlass genommen habe, auch mal meinen nicht so clubaffinen Leuten diesen Ort zu zeigen und sowohl mit den Verrückten als auch den Bürohengsten ein paar gemütlich rumpelnde Stunden (14-22) zu verbringen. Also falls du trotz des spannendem Sonntagabendangebotes im Berghain auch Samstag im :// vor Ort bist, lass dich auf eine Mate oder ein Bier einladen. 😉

  2. habe auch grob den späten märz / anfang april anvisiert. mal schauen, wie sich das realisieren lässt. möchte mich nicht nur auf tiflis beschränken, bräuchte dann aber mehr zeit.

    bei staub und berghain bin ich raus. liegt an anderen verabredungen, was mich dazu zwingen würde, auf zu vielen hochzeiten nacheinander zu tanzen. momentan ist mir eher danach, mir zeit für parties, hobbies (und sich selbst) zu nehmen. obwohl es ganz gut war, das feiern nach neujahr ruhen zu lassen, muss ich jetzt zugeben, dass es schon wieder ein wenig kribbelt.

    dir morgen einen tollen tag! beim staub-geburtstag ende februar bin ich definitiv am start.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>