[berlin / 30.07.2019] festsaal kreuzberg: sunn o))) / caspar brötzmann

die herren sind auf tour, um das erste von zwei alben für 2019 zu bewerben. im vorprogramm: caspar brötzmann, der mit seinem massaker den einstürzenden neubauten anno 2011 im kraftwerk berlin bei berlin live (eine sendung auf zdf.kultur, als es das noch gab) für meine begriffe ein bisschen die show gestohlen hat.

eintritt
30 euro

einlass
19 uhr

nachbetrachtung
die blähe ich nicht unnötig auf, weil meine kenntnisse nicht so tiefgehen, als dass ich songs bzw. stücke wiedererkennen könnte.

hab das konzert auf der empore im sitzen genossen, dadurch zwar nichts gesehen, aber das wäre bei sunn o))) auch nur etwas weiter vorne gegangen, wo der nebel wahrscheinlich nicht so dicht war.
caspar brötzmann hat die rolle des anheizers sehr gut ausgefüllt und auch lauteren sprechgesang gab es im letzten stück.

sunn o))) spielten gut 100 minuten ohne pause durch, zwischendrin mit trompeter, aber beneidenswert flüssig zwischen den einzelnen stücken, ohne dass sich ein übergang bemerken ließ. wie gesagt: nichts wiedererkannt, hätte auch alles genauso gut improvisiert sein können. in jedem fall hat es sich gelohnt – für beide. würde jederzeit wieder hin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>