flyakite osx 3.0

war für den anfang des jahres angekündigt und er hat wort gehalten. wer ab und an bei chip herumstöbert, wird schon wissen, um was es sich handelt. für diejenigen, denen sie nicht geekig genug sind: flyakite verändert unter windows xp durch eingriffe in die registry, tausenden von icons und nicht zuletzt durch das eigene theme den desktop derart, dass man sich unter einer stylishen os-x-oberfläche wiederfindet. das reicht auch bis zum startbildschirm und den sounds. klar – das ist eigentlich eine spielerei, aber eine sehr schön anzusehende. apropos, mein desktop sieht so aus.


(klick auf das bild für größere version)

homepage

4 Comments

  1. jaja, die v2.0 hat mir auch erstmal komplett die netzwerk-treiber zerschossen, so dass ich windows nur noch mit einer nervenaufreibenden recovery-installation retten konnte. riskante spielerei meines erachtens. aber er weist ja wenigstens darauf hin.

    und weil es danach ja immernoch das schnöde windows ist, wenn auch mit schickerer oberfläche, habe ich mich letzten herbst für das original entschieden – und es nicht bereut! 🙂

  2. hm…hatte damit keine probleme. weder zuhause, noch in der mehr als kauzigen netzwerkumgebung im büro. mich haben allerdings immer die stark aufgepixelten icons im dock gestört, wenn mal wieder nur 16x16er originale vorlagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>