Dez 042008
 

sind zwar „nur“ 100.000 stück, wollte es aber erwähnt haben, da ich im rahmen einer universitären exkursion gerade vorgestern erst an ort und stelle war. auf dem gelände ist einiges im gange, weshalb vieles auch nach provisorium aussieht, und sicher bis 2012 auch aussehen wird, bis der neue lesesaal fertig ist. wichtig ist jedenfalls der magazin-neubau, in dem dann endlich eine richtige lagerung möglich ist.

zurück zum thema: es stehen also digitale versionen der bilder zur freien verwendung. das ganze unter cc-lizenz zur freien nichtkommerziellen nutzung, womit dem grundatz des „open access“ gefolgt wird. klar, man hat damit auch die eigene popularität im auge, was im zuge der kooperation mit wikipedia oder dem einestages-portal sicherlich keine schlechte idee ist. auch ein cleverer schachzug, sich die arbeit mit der verknüpfung von bildern mit personen nicht alleine zu machen, sondern sie auf die schultern der wikipedia-masse zu verteilen. schon deshalb kann der schritt nicht genug würdigung verdienen.

gratulation zur entscheidung und vorab vielen dank für die künftig erleichterte recherche.

die de:bug hat darüber berichtet, netzpolitik.org ein interview geführt, und auch spi-on war das eine meldung wert.

 Posted by on 04.12.2008 at 23:31

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)