One Comment

  1. jap, das war ordentlich. obwohl der doch etwas frühe zeitpunkt dieser zeilen etwas anderes nahelegt, hat der club im kontrast zu letzter woche bewiesen, dass dort auch eine party gefeiert werden kann.
    es war zwar vielleicht nur halb so voll, aber dafür wurde nicht endlos auf der tanzfläche diskutiert, sondern einfach die mal wieder zu lobende musik der beiden tresor-ziehkinder mit hüftwackeln und armen in der luft (jawohl!) honoriert. nur an der ausdauer muss noch ein wenig gefeilt werden und den strobo sollte man tatsächlich das ein oder andere mal bemühen, ehe der völlig einstaubt.
    sonst ist der raumklang für meine begriffe innerhalb kürzester zeit zu einer festen freitagsgröße geworden – das ist doch schon mal was. im übrigen: großer zugewinn, das mit dem roten licht. ist zwar clubstandard, aber ein eben zurecht bewährter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>