r.i.p. lee scratch perry

es ist eigentlich so wie bei mir üblich: eher bin ich mit den nachwirkungen des eigentlichen werks vertraut als mit der quelle selbst. der titel „hohepriester des dub“ ist ihm jedoch nicht zu nehmen. ebenso wie der ewige nachhall seiner verdienste.

er ist bereits gestern mit 85 jahren in jamaika verstorben.

r.i.p.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>